Geschäftsführender Gesellschafter

Dipl.-Ing. Andreas Tebarth

 

Andreas Tebarth

Andreas Tebarth

Persönliches 

  • Geboren 1961 in Höxter
    Dritter Sohn des Architekten Professor Hansgeorg Tebarth
    Grundschule und Gymnasium in Bielefeld
  • 1980 Zivildienst
  • 1983 Studium des Bauingenieurwesens an der TU Berlin
    Tutor am Fachgebiet Baukonstruktionen
    Studienschwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau, Hochbau
  • verheiratet mit Katharina Tebarth, drei Kinder

Beruflicher Werdegang

  • 1991 Abschluss des Studiums an der Technischen Universität Berlin
  • 1992-1998 Tragwerksplaner im Ingenieurbüro Hildebrandt und Sieber
  • 1999-2000 Selbständig in der Ingenieurgemeinschaft Marx Tebarth Ehrhardt
  • 2002 Gründung der LHT Bauingenieure GmbH; geschäftsführender Gesellschafter

 

Projektleitende Tätigkeit

1992-1998

  • Spree-Bogen, Tiefgarage (Innenministerium) – Berlin
  • Spree-Bogen, Quartier Wohnen – Berlin
  • 110 kV Schaltanlage Kraftwerk Oberhavel – Berlin
  • Einkaufszentrum Germendorf – Germendorf
  • Kongresszentrum, 8-geschossige Erweiterung des Grand Hotel „Unter den Linden“ – Berlin
  • Media Port, 12-geschossiges Bürohaus, Voltastraße 6, – Berlin
  • Wohn- und Geschäftshaus, Grolmanstraße 36 – Berlin
  • Domaquarèe, 9-geschossiges Büro-/Hotel- und Wohnhaus (Entwurfsplanung) – Berlin-Mitte
  • „Stilwerk“ 5-geschossiges Möbelkaufhaus, Kantstr. / Ecke Uhlandstraße – Berlin
  • Dreifeldsporthalle, Gymnasium Oranienburg – Oranienburg
  • Unter den Linden 42, 3-geschossige Baugrube (neben denkmalgeschützten Altbauten) – Berlin

1999-2000

  • Mercedes-Benz LKW-Wartungshalle und Verkaufsräume – Niederlehme
  • Büro- und Geschäftshaus, Wilhelmstraße 43 – Berlin
  • Beisheim-Center am Potsdamer Platz, 19-geschossiger Turm mit Hotel „Ritz Carlton“ und Wohnen, 3-geschossige Tiefgarage – Berlin

bürointerne Aufgabenspezialisierung

  • Tragwerksplanung
  • Stahlbetonbau, Verbundbau, Stahlbau, Holzbau
  • „Weiße Wannen“ aus Stahlbeton
  • Räumliche Tragwerke
  • Finite-Element-Methode (FEM)